Roth plant FOS BOS in Starnberg

Nach der Absage der FOS/BOS in Gilching kommt der nächste Rückschlag für eine verkehrsgünstige Fachoberschule für Gilchings Schüler. So wie der Starnberger Merkur am 23.6.2014 berichtet, bereitet Landrat Roth die Ansiedelung einer FOS/BOS in Starnberg oder an der S6 vor. Dies entspricht ganz meinen Erwartungen welche ich hier[1] geäußert habe.Für den Bildungsstandort Gilching hätte allerdings eine weiterführende Schule an der S-Bahn Linie S6 keine Vorteile, da diese Schule mit ÖVPN ähnlich gut/schlecht zu erreichen ist, wie die FOS in Fürstenfeldbruck.
Ein Standort in der Gemeinde Gilching wäre deshalb weiter zu bevorzugen, aber nach zwei nicht erfolgreichen Probeeinschreibungen sehr unwahrscheinlich. Dieses Problem hätte auch eine FOS an der S8 in Richtung Herrsching.
Gut mit der S-Bahn zu erreichen und, durch die Nähe zu München, eine reellen Chancen bei einer Probeeinscshreibung hätte eine FOS an der Linie S8 Richtung München. Zum Beispiel am geplanten Schulcampus in Freiham[2].

Deshalb hoffe ich, dass der Gemeinderat den Bürgermeister beauftragt möglichst schnell mit den Städten Germering und München einen Standort in Freiham zu suchen. Auch wenn dies den Wunsch einer eigenen FOS im Landkreis Starnberg widerspricht.

Update: Auch die SZ berichtete [3] über eine mögliche FOS in Starnberg

[1] Gilching bekommt Absage  zur FOS/BOS
[2] http://www.bildungscampus-freiham.de/bildungscampus-freiham/
[3] Link zum Artikel in der SZ

 

Leave a Reply

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe *